RHODESIAN RIDGEBACK'S CH.RED WHEATEN ASAB CH.RED WHEATEN BAQUI SANGOMA Ch.RED WHEATEN ASAB
RHODESIAN RIDGEBACK'S                    CH.RED WHEATEN ASAB                    CH.RED WHEATEN BAQUI SANGOMA                                                                      Ch.RED WHEATEN ASAB

Über mich

 

 

 

 

 

Mein Name ist Gabriele Lenkewitz und ich wohne mit meiner Familie und den beiden Rhodesien Ridgebackrüden 

Asab und Goma im schönen Südsauerland.

Das Rothaargebirge mit wunderschönen Wanderwegen sowie Biggesee und Sorpetalsperre sind auch in unmittelbarer Nähe.

Im Jahr 2000 bekam ich meinen ersten

Rhodesian Ridgeback. Dyambo, wie wir ihn nannten, kam aus dem bekannten Johokwe-Kennel von Frau Rosie Brook-Risse. Nach sehr langer Suche waren wir bei ihr in sehr guten Händen, denn es war unser erster eigener Hund und wir wurden von ihr allerbestens in das Wesen und die Art dieser Rasse eingeführt.

Johokwe Mankunja, sein offizieller Name, war ein Traumhund. Er war der immer beschriebene   'Fels in der Brandung'.

Zu der damaligen Zeit suchten wir vor allem einen Familienhund und da Dyambo drei Crowns besaß, hatten wir keinerlei Bestrebungen, auszustellen.

 

Als Dyambo im Jahr 2009 verstarb, wurde der Wunsch nach einem neuen vierbeinigen Familienmitglied groß.

Im Kennel Red Wheaten wurde der A- Wurf geplant und  so war ich in der komfortablen Situation, von Anfang an mit zu fiebern.

Wieder sollte es ein RR- Rüde sein und ich hatte Glück, denn es wurden vier Rüden und eine Hündin geboren.

Red Wheaten Asab ist mein Augenstern!

Mit ihm zusammen lernte ich die Grundlagen, um an Ausstellungen teilzunehmen. Dieser soveräne, in sich ruhende Hund hat mir viel Sicherheit und Selbstvertrauen gegeben. Wir beide haben so manche aufregende Zeit am und im Ring erlebt und waren erfolgreich!

Dann wurde der Wunsch nach einem zweiten RR immer größer.

Im Jahr 2012 wurde der zweite Wurf im Kennel Red Wheaten geplant. Ich entschied mich wieder für einen Welpen aus diesem Kennel. Es wurden zehn Welpen geboren, fünf Rüden und fünf Hündinnen.

Es sollte wieder ein Rüde werden!

Die Wahl fiel auf Goma und sie hätte nicht besser sein können. Es macht so viel Spaß, mit ihm zu arbeiten, er ist immer mit vollem Einsatz bei der Sache und auch wir beide sind ein erfolgreiches Team bei Ausstellungen und im Hundesport.

Im Laufe der Zeit sind wir zu einem tollen Rudel zusammen gewachsen und ich hoffe, dass das noch lange so weiter geht.

Nun wünsche ich viel Spaß beim stöbern auf meiner HP!

 

Aktuelles

 

 

 

Wir sind Mitglied im



Ridgeback in Not