RHODESIAN RIDGEBACK'S CH.RED WHEATEN ASAB CH.RED WHEATEN BAQUI SANGOMA Ch.RED WHEATEN ASAB
RHODESIAN RIDGEBACK'S                    CH.RED WHEATEN ASAB                    CH.RED WHEATEN BAQUI SANGOMA                                                                      Ch.RED WHEATEN ASAB

NEWS

Gentest

Am 14.03.2017 erhielten wir das Ergebnis des Gentests von Laboklin über die Juvenile Myoklonische Epilepsie ( JME) !

Red Wheaten Baqui Sangome ist JME frei!

Wir freuen uns sehr darüber, denn er ist somit reinerbig (Genotyp N/N).

Goma kann nicht an JME erkranken und kann diese Krankheit auch nicht vererben !

Am 09.06 2017 wurde uns ebenso das Testergebiss von Hämophilie B übermittelt.

Sangoma  trägt nicht die ursächliche Mutation, er ist reinerbig!

Ebenso erreichte uns das Ergebnis zur Fellfarbe.

B-Lokus  Genotyp B/B

Sangoma ist reinerbig

Beide Tests wurden durch Laboklin durchgeführt!

 

Heute wurde uns das Testergebnis von projectDog aus den USA zugeschickt!

Auch hier ist das Ergebnis tadellos:

EOAD high confidence : clear

 

Sie ist da!

Nachdem wir in den vergangenen Monaten sehr erfolgreich an Ausstellungen teilgenommen haben, besonders erfreut sind wir über den Erfolg bei der Europasiegerausstellung in Dortmund, erreichte uns heute die Championsurkunde des VDH!

Wir sind so stolz auf unseren Jungen!

 

 

 

IZH Hannover 29. Oktober

Am Samstag, 29.10.2016 fuhren wir zur IZH Hannover.

Obwohl wir früh genug zu hause starteten, kamen wir, bedingt durch eine Vollsperrung der Autobahn, erst mit Verspätung zur Messe.

Kaum hatten wir unseren  Kennel aufgebaut, mussten wir auch schon in den Ring.

Die ' Offene Klasse' Rüden war stark mit 16 Mitstreitern besetzt.

Sangoma erlief sich unter dem Richter Wolfgang Trumpfheller ein tolles V1!

Das Ergebnis freut uns besonders, da wir nun alle Anwardschaften zum Dt. Champion VDH zusammen haben.

Stolz können wir somit auf die letzten fünf Monate zurückblicken, in denen RED WHEATEN BAQUI SANGOMA vier Anwardschaften für den Dt. Champion und den Europasiegertitel mit Cruft's - Qualifikatian errungen hat!

 

Weiterbildung

Ganz wichtig und deshalb auch immer wahrzunehmen, sind die Möglichkeiten der Fortbildung im Bezug auf Hundezucht und Zuchtpraxis.

Deshalb bietet der VDH und auch die einzelnen RR- Vereine Möglichkeiten zur Weiterbildung an.

Ich habe im September an der VDH Akademie den Kynologischen Basiskurs mit den Modulen

1,3 und 5 besucht, der auch eine Voraussetzung für das VDH-Züchter-Zertifikat ist.

Ein sehr zu empfehlendes Angebot, das interessante und wissenswerte Informationen bereit hält.

 

Was für ein Tag !

Wir sind baff!

Damit hätten wir so nicht gerechnet.

Bei wunderschönem Frühlingswetter fuhren wir am Freitag, 6.Mai 2016, zur VDH- Europasieger- Ausstellung nach Dortmund.

Man hatte viel mit Bekannten und Freunden zu erzählen, denn wir waren in diesem Jahr noch nicht zu Ausstellungen gefahren.

Dementsprechend aufregend war es für Goma.

Endlich waren wir dran. Unter dem amerikanischen Richter Lou M. Guerrero erlief sich Goma, neben ca.  100 Mitstreitern ein        V1 CAC. CACIB und das Club CAC und die Qualifikation für die CRUFTs !

 

Damit aber nicht genug, denn er wurde auch noch an diesem Tag zum Besten der Rasse erkoren.(BOB) und wir durften noch in den Ehrenring!

Damit haben wir zwei weitere Punkte zur Anwartschaft zum Deutschen Champion VDH erhalten.

Als persönliches Geschenk von Richter Guerrero bekamen wir ein wunderschönes Buch von der Autorin Denise Flaim mit Illustrationen von Justo

Borrero, mit dem Titel" How the Rhodesian Ridgeback got its Ridge ". Vielen lieben Dank dafür!

Wir können uns gar nicht genug freuen und sind sehr stolz auf unsern Goma.

Danke sagen möchten wir allen, die uns am Ring und am Telefon begleitet und uns die Daumen gedrückt haben.

Ausstellungen Dortmund/Hannover

In diesem Monat hatten wir unsere letzten Ausstellungen für dieses Jahr.

 

Wir waren am 16.Oktober in Dortmund und sind in der sehr stark besetzten 'offenen Klasse' (22 Meldungen),unter Richter Jean Pierre Achtergael aus Belgien, mit einem SG bewertet worden.

Am 25.Oktober starteten wir dann zur IZH in Hannover, bei der Goma unter Richter

Burkhard Seibel aus Deutschland mit einem V4 und einem tollen Richterbericht belohnt wurde.

Wir freuen uns sehr über diese schönen Ergebnisse und sind stolz auf unseren Goma und möchten uns bei allen im und am Ring für die netten Gespräche und das Daumendrücken! bedanken.

 

Toben auf unserer Sommerwiese

Baqui Sangoma hat Geburtstag!

Herzlichen Glückwunsch Gomchen!

Zum 3. Geburtstag von unserem Jüngsten haben wir einen schönen Waldspaziergang im frühlinskühlen Ebbegebirge unternommen.

Bleib schön gesund und weiterhin so munter!

Spezialschau und Clubschau des DZRR 2015 in Reinsehlen

Am 15. Mai fuhren wir nach Reinsehlen in die Lüneburger Heide.

Im Camp Reinsehlen, einem Hotel auf einem riesigen Gebiet unberühter Natur, haben wir in diesem Jahr unsere DZRR Spezialschau und Clubschau abhalten dürfen.

Nachdem wir am Freitag noch bei wunderschönen Wetter die Umgebung erkunden konnten, waren die Temperaturen am Samstag und Sonntag nur noch "gefühlte" fünf Grad! Außerdem war der nieselige Regen auch nicht sehr angenehm. Doch wir hatten uns auf alle Wetterkapriolen eingestellt und haben das Wochenende mit vielen Bekannten und Freunden wirklich genossen.

Linda Costa aus Australien und Karin van Klaveren aus Deutschland wechselten sich mit dem Richten an beiden Tagen ab.

Red Wheaten Goma startete jeweils in der sehr starken "Offenen Klasse"( 19/16) und die Ergebnisse können sich sehen lassen:

1. Tag Linda Costa   V

2. Tag K.v.Klaveren  sg

Beide Richterinen haben tolle Richterberichte verfasst und Goma hat sich wirklich gut und total entspannt präsentiert.

 

Ein rundum schönes Wochenende, was auch an der tollen Organisation des Ausstellungsteams lag.

 

Fährtenseminar der DZRR in Köln

Unsere " Jausenstation" !

Am Sonntagmorgen starteten wir in aller Frühe zum Fährtenseminar in Köln.

Auf dem Gelände des RWE Stammsitzes warteten zehn Ridgebacks bei strahlenden Sonnenschein auf ihren sportlichen Einsatz. Nach einer kurzen Einführung durch Christian Bald konnte die erste Fährte in Angriff genommen werden. Bevor die Hundenasen ihre Arbeit begannen, mussten die Hundeführer erst einmal die Fährte legen. Zum Anfang wurden Fährtenkreise und -ringe gelegt, eine ganz schön schweisstreibende Arbeit - wer hätte das gedacht!

Während Asab schon ein "alter Hase" in Sachen Fährte ist, ist Goma der absolute Anfänger.

Wie man auf den nachfolgenden Bildern sieht, sucht Asab in aller Ruhe und sehr intensiv. Goma hingegen stürmt durch die Fährte und hält nach links, rechts und oben die Augen offen.

Nach der verdienten Mittagspause, die wir am Wohnwagen von Fam. Schönenberg verbrachten, die das ganze Treffen sehr gut organisiert und wirklich an alles gedacht hatten, ging es dann an eine gerade Fährte. Ca. 50 Schritt geradeaus gelegt, sah man schon, mit welchem Spass die Spürnasen in Spee an die Arbeit gingen.

 

Es war ein toller Tag mit netten Mitstreitern! Wir hoffen auf ein Aufbauseminar, denn diese Art mit unseren Ridgis zu arbeiten macht super viel Spass - Menschen und Hunden!

 

Urlaubserinnerungen vom                    Stettiner Haff

Geschafft ! ZZP Zuzenhausen

 

Gestern, am sehr frühen Morgen, machten wir uns auf den Weg nach Zuzenhausen

in Baden-Würtemberg,was eine Anfahrtszeit von fast drei Stunden war. Dort angekommen blieb noch genug Zeit, um einen schönen Spaziergang in die nähere Umgebung, des sehr schön gelegenen VDH-Hundeplatzes des' Vereins der Hundesportler Zuzenhausen', zu unternehmen.

Um neun Uhr wurden wir von dem Oberzuchtwart des DZRR, Herrn Heckelsmüller, begrüßt

der uns den Ablauf der Zuchtzulassung erklärte. Nachdem uns auch der Zuchtrichter, Herr Seibel, vorgestellt wurde, konnte die Bewertung der Hunde ( 6 Rüden/4Hündinnen) beginnen.

RED WEATEN BAQUI SANGOMA hatte mit keiner der geforderten Aufgaben Schwierigkeiten.

Nach der sehr guten  Exterieurbegutachtung legte er mit Bravour die Wesensbeurteilung ab, die in allen Punkten mit 'A'  bewertet wurde.

Auch wenn es der Wettergott nicht so gut meinte und zwischenzeitlich ein heftiger Gewitterregen auf uns niederprasselte, fühlten wir uns alle in der netten, entspannten Atmosphäre sehr wohl. ' DANKE ' an alle Helfer!

Wir gratulieren allen' Prüflingen' zur bestandenen ZZP!

 

 

1.Coursing der LG 5/6 in Köln

Am Sonntag haben wir es nochmal probiert.

Die Landesgruppe 5/6 des DZRR bot auf der Windhunderennbahn in Köln-Hürth

ihr erstes Coursen an.

Bei strömenden Regen fuhren wir früh am Morgen ins Rheinland.Der Wettergott hatte

ein wenig Mitleid und ließ kurz vor unserem Ziel die Regenwolken abziehen.

Dort angekommen,fand sich dann bis zum Starttermin ein nettes Trüppchen

RR-Verrückte !

Wir hatten alle einen tollen gemeinsamen Tag,der mit einem super Frühstück,einem tollen Mittagessen und einer kleinen,aber feinen Siegerehrung,zu Ende ging!

Natürlich sind auch unsere Hnde gelaufen....

Die 'alten Hasen' unter den RR's, die schon Rennerfahrung hatten, haben natürlich die Möglichkeit genutzt und sind mit 'Vollgas' bis ins Ziel gerannt.- Tolle Zeiten wurden da erreicht, die wir auch vergleichen konnten, da auch die Windhunde ihre Startmöglichkeiten hatten.

Sangoma startete als Erster. Aber auch diesmal meinte er, die Rennbahn sei viel zu lang und er kam - nur eine ca. Viertelrunde gelaufen, zu mir zurück.Tja, das müssen wir wohl

nochmal üben!!!!!!!

Herzlichen Dank Heike Jäger für die schönen Fotos!

 

 

 

Aktuelles

 

 

 

Wir sind Mitglied im



Ridgeback in Not